Keller, Gottfried

Die Seite ist all denen gewidmet, die nach Materialien, Inhaltsangaben und Interpretationen zu jenen Werken von Gottfried Keller suchen, die in der Schule am häufigsten gelesen und besprochen werden.

7-10
 

Die Novelle "Kleider machen Leute" des Schweizer Dichters Gottfried Keller stammt aus dem zweiten Band der Novellensammlung "Die Leute von Seldwyla und gehört zu den bekanntesten Erzählungen der deutschsprachigen Literatur. Warum der arme Schneider Wenzel Strapinski für einen reichen Grafen gehalten wird, die Amtstochter Nettchen in ihm den Mann ihrer Träume erblickt und sich sogar mit ihm verlobt und wie die Geschichte ausgeht, nachdem die Wahrheit ans Licht gekommen ist, das verrät dir Lisa in ihrer Inhaltsangabe. 

7-9
 

n der Novelle „Kleider machen Leute“ von Gottfried Keller wird der arme Schneider Wenzel Strapinski für einen reichen Grafen gehalten und so ungewollt zum Hochstapler. Das bietet Raum für etliche Interpretationen. Welches Leitmotiv die Novelle auszeichnet, welche Rolle der Mantel als Dingsymbol dabei spielt und nach welchem Verlauf sich die Geschichte abspielt, erfährst du von Lisa im Video!

7-9